Zurück zur Hauptseite I Werbeanzeigenkontakt
Views:Besucherzaehler

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Thunberg eine staatlich geförderte Schulschwänzerin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Radikale Greta Anhänger die "Extinction Rebellion" färbten Zürichfluss Limmat in der Schweiz Grün

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ACHTUNG ARTIKEL AKTUELL, STÄNDIG AKTUALISIERT!

KOMMUNISMUS 2.0 FÜR DAS KLIMA! "Hurra" der Kommunismus ist wieder da auf unseren Straßen in Deutschland und auch diesesmal geht es wieder darum die "Welt vor dem Bösen zu retten". Was Lenin und Stalin nicht schafften soll nun das merkwürdige Mädchen mit der zweifelhaften Herkunft Greta Thunberg aus dem Pippi Langstrumpf Land Schweden schaffen.

Sie hätte monatelang immer am Freitag demonstriert, weil sie "CO2 Partikel sehen könnte" und "viel schlauer als alle anderen auch die besten Wissenschaftler wäre", würde sie die Erdkatastrophe voraussehen". Angeblich ausgelöst durch den Hitzesommer 2018. Am 20.August 2018 plazierte sie sich das erste Mal in Stockholm vor das Parlament mit dem "Schulstreik für das Klima".

Nun begann der Thunberg Wahn in Europa! Ihre Verschwörungs-theorien über den "menschengemachten" Klimawandel werden staatlich gefördert. Sie dominiert das Fernsehen und die Zeitungs-berichterstattung. Wissenschaftlich auf sehr dünnem Eis (auf die Fakten werden wir noch weiter unten eingehen), aber mit richtig viel Rothschild Kohle ausgestattet, inklusive Staatsunterstützung mit Netzwerken werden alte rote Ideologien wieder aus der Mottenkiste geholt.

Hinter Greta genannt "Thunfisch" aus dem Bankhaus Rothschild, die eine Freimaurerausbildung genoß, um die Massen zu manipulieren steht ein Netzwerk aus den großen Ölfirmen, Shell, Exxon Mobil, BP und Total. Ausgerechnet die größten Klimasünder der Geschichte der Menschheit sollen also die Klimaretter sein. Absolut lächerlich!

Zu Gretas Netzwerk gehört auch George Soros (links), ein dubioser Finanzinvestor aus Ungarn der überall seine Finger drin hat. Nach dem zweiten Weltkrieg soll er mit dem illegalen Verkauf und Handel von versteckter Nazi Beutekunst reich geworden sein, dessen Geheimnis er einem SS-Offizier abluchste. Später vergrößerte er sein Vermögen mit illegalen Währungsspekulationen. Mit seinen zahlreichen "Stiftungen" versucht er zu einer kommunistischen Weltregierung hinzuarbeiten. Die illegale Machtergreifung einer kleinen Elite, soll Demokratisch gewählte Regierungen ersetzen. Dazu nutzt er die Macht seiner unzähliger politischen Netzwerke, die die Gesellschaften zersetzen. Er selbst sieht sich als "Messias". Soros verachtet Nationen und Völker und versucht mit seinem Geld, an deren Zerstörung mitzuwirken. Der andere Greta Freund ist Barack Obama, ehemaliger "erster schwarzer Präsident" der USA, der nicht in Amerika geboren wurde und Marionette der "Atlantik Brücke" e.V ist. Mit ihm schafft es "Thunfisch" den Weg ihren Klimakommunismus in die USA zu bringen.

Und richtig auch diesesmal geht es wieder gegen den "bösen" Kapitalisten. Alles nur fürs Klima, da ist jedes Mittel recht. Also her mit der Kohle! Der moderne Kommunist von heute gibt sich grün, hipp und nennt seine Demos "Fridays for Future", alles nur für eine Zukunft auf der Erde. Wer erlebt die eigentlich noch bei soviel Radikalität !? SUV-Fahrer werden öffentlich verspottet.

KLIMASTREIKTAG Erwachen des Öko-Kommunismus: Zum "Klimastreiktag" am 20.September 2019 wurden in allen (!) Metropolen der Welt, New York, London, Paris Berlin, Tokyo, Johannesburg usw. Millionen Menschen mobilisiert. Genaue Zahlen gibt es nicht. Der rote Riese ist wieder da, diesesmal getarnt als Öko Revolution. Jetzt haben wir ein Problem! Das Bürgertum der Nationen muss auf diese globale kommunistische Bedrohung, die die ganze Wirtschaft der Erde zerstören will eine Antwort finden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"BURN CAPITALISM" = Brenn Du Kapitalist: Gewaltaufruf bei den Fridays for Future Protesten ist der Beginn eines neuen Kommunismus: All das hatten wir schoneinmal. Der Kommunismus in der Definition ist eine politische Richtung und eine Bewegung, die sich gegen den Kapitalismus wendet und eine zentral gelenkte Wirtschafts- und Sozialordnung verficht. Aktuell geht es in einem Feldzug gegen den CO2 Ausstoß, also gegen das moderne Leben. Als Lenin 1917 durch eine Intrige des preusischen Kaisers während des ersten Weltkriegs unterstützt im russischen Zarenreich gewaltsam an die Macht kam wurden ähnliche Parolen gedroschen. Als eine "Demokratische Revolution" verklärt, die eine "neue Gesellschaftssform" hervorbrachte als das "Erblühen des Potentials gewöhnlicher Menschen", sollte der Kommunismus alles besser machen.

Während der russischen Revolution 1917 wurden Särge durch die Straßen getragen

 

 

 

 

 

Fridays for Future Proteste bekannt für ihre klimaschonenden Müllberge

Diese "bessere" konnte man schnell sehen, die Straßen in Russland waren übersäht von Leichen. Die Särge wurden durch die Straßen getragen (Bild). Ein Umsturz einer bestehenden Gesellschaftsordnung ist ohne massiven Gewalteinsatz nicht zu stemmen. Also wird auch Thunbergs radikaler Einsatz gegen CO2 Ausstoß in einer Gesellschaft ebenfalls in Gewalt ausarten! Schließlich hat sich die Industrie und das Automobil seit über 100 Jahren etabliert, viele Menschen leben und arbeiten in diesen Branchen und sie werden ihre Erwerbswelt verteidigen, denn die Neo-Kommunisten haben für diese Menschen keine plausibel Lösung, wie sie fortan leben sollen.

Nun hat sich seit dem Auftauchen dieser ominösen Greta, die "Idee" durchgesetzt an Freitagen anstatt in die Schule lieber auf eine Demo für das Klima zu gehen. Anschließend geht man gerne noch zu Burger King und "protestiert" mit dem Bau großer Müllberge für das Klima! Staatliche Schulen machen mit die Schulpflicht ist auf einmal nicht mehr wichtig.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

GRETAS KLIMASCHWINDEL UND CO2 Panik Wir müssen weiteren CO2 Ausstoß verbieten, sonst geht angeblich "die Welt unter"! Keine Panik schon die Dinosaurier produzierten das natürliche Gas CO2 und wenn sie furzten dann um so mehr. Der Mensch kann soviel produzieren wie er will, das macht der Erde gar nichts. Schließlich sind viele Pflanzen die das schlucken, das regt sogar das Wachstum an, denn es fördert die Photosynthese. Man muss auch keine Kraftwerke schließen denn laut Umweltbundesamt stammt in Deutschland nur 1,2 Prozent des CO2 Gehaltes aus der Verbrennung fosiler Brennstoffe, wie Kohle. CO2 ist selbst in der Luft enthalten und zwar zu 0,038 Prozent. Es gäbe in Deutschland keinen vernünftigen Grund, eine De-Industrialisierung durchzuziehen außer man möchte eine Kopie des Arbeiter- und Bauernstaates DDR erreichen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

CO2 Atmosphären Hysterie: Da sich CO2 Partikel in der Atmosphäre nicht so leicht abbauen sammeln sich diese in einer Art "Glocke", der sogenannte "Treibhauseffekt" beginnt zu wirken

Es ist die sprichwörtliche lächerliche Angst der Klima-kommunisten: "Der Himmel könnte ihnen auf dem Kopf fallen", wie den Galliern in den Asterix Comics. Der volle Himmel mit CO2 Partikeln soll laut vieler Staatstreuer Wissenschaftler und den Greta Jüngern also "Schuld" an der Erderwärmung sein. Jeder Kritiker ist ein "Klimaleugner", wie "Holocausleugner". Seit Beginn der Industriellen Revolution im 18.Jahrhundert stieg der CO2-Wert in der Atmosphäre kontinuirlich an. Das bestreitet niemand. Im März 2015 wurden von der amerikanischen Wetterbehörde National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) global erstmals mehr als 400 parts per million (ppm, Teilchen pro Million gemessen. Die Frage ist was mit der CO2 Atmospähren Glocke passiert, dazu gibt es noch keine abschließende wissenschaftliches Ergebnisse, denn zu diesem Thema darf wegen Staatsveto nicht geforscht werden. Vermutlich lösen sich die Partikel durch Verdunstungen von Meerwasser in der Atmosphäre wieder auf, die Erde hat höchstwahrscheinlich einen "natürlichen Staubsauger", denn CO2 Partikel sind definitiv wasserlöslich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

MEERWASSER- DIE LÖSUNG FÜR DIE CO2 ATMOSPHÄREN-GLOCKE !? Selbstverständlich noch nicht untersucht, denn schließlich soll mit dem CO2 Emissionshandel Geld verdient werden, wie als Reaktion Meerwasser mit der CO2 Atmosphäre wirkt. Denn CO2 Partikel lösen sich gut in Wasser. Wahrscheinlich tauscht eine Gleichgewichtsreaktion diese Moleküle sogar aus. Darauf wird nicht eingegangen Denn die radikalen Greta Anhänger sind sich ja immer mit allem sowieso sehr sicher!

Es gibt Wissenschaftler, besondere Atmosphärenphysiker die bestätigen, dass die Erde ein natürliches Kühlsystem hat. KEINE Angst vor CO2 die Erde kann nicht verbrennen, denn CO2 kann keine Energie erzeugen! Interessanterweise musste einer dieser führende Wissenschaftler Deutschland verlassen und hat seine Lehrbefugnis verloren. Man zeigt klar: Hier ist Greta Thunberg Land!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Glauben Sie an den Klimawandel !? Die ultimative Fangfrage um den bösen Klimaleugner zu entlarven. Na klar gibt es den Klimawandel, den gabs auf der Erde immer schon.

Sogar schon bevor man eine Greta Thunberg kannte wechselten sich In der Geschichte der Erde Eiszeiten mir wärmeren Phasen ab, in Zyklen. Schon vor 800 Jahren und damit vor (!) der industriellen Revolution stieg das Klima an, das beweisen Eiskernbohrungen.

Für die Anhänger von Gretas Klimaschwindel läge die Erderwärmung aber einzig und allein am menschengemachten hohen CO2 Gehalt in der Atmosphäre! Nochmal "Alles menschengemacht die Gletscher schmelzen, das Polareis schmilzt und der arme Eisbär wird heimatlos, weil ihm seine Heimat im Eis unterm Hintern wegbruzelt".

Was ist mit der Sonne und den Wolken und deren Einfluß auf den Klimawandel !? Keine Erwähnung des Sonnenfleckenzyklus, der alle 11 Jahre in einer festen Periode auftritt und Magnetfelder erzeugt, die auf die Erde einwirken. Während eines Sonnenfleckenzyklus strahlt die Sonne mit niedrigeren Temperaturen ab und dadurch sinkt die Strahlungsintensität, die auf die Erde eintritt es wird kühler. Bereits Galileo Galilei beobachtete 1613 mit seinem Teleskop so einen Sonnenfleck. Klimawandel made by The Sun.

Und warum hört man beim angeblichen Klimawandel nichts über die Wolken ?

Das Wolkenparodoxon: Anzahl und Dichte um 19 Prozent gestiegen laut Beobachtungen mit Wettersateliten der Nasa seit 1987. Auch die Wolken haben zentralen Einfluß auf das Klima. Oben in der Atmosphäre gibt es Zirruswolken (Federwolken), die Sonnenstrahlen druchlassen, genauso wie Kumuluswolken. Dicke Gewitterwolken schirmen komplett und massiv die Sonneneinstrahlung ab. Warum die Wolkenbildung zunimmt wissen Wissenschaftler nicht. Auf alle Fälle kann man sagen haben Wolken fast immer eine Kühlwirkung auf die Erde! Eine natürliche Regulation gegenüber einen höheren CO2 Gehalt in der Atmosphäre. Also nocheinmal die Erde besitzt natürliche Regulatoren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

GEPLANTE VERBOTE DER KLIMAKOMMUNISTEN: Natürlich muss man um die "Erde zu retten" Opfer bringen. Die Klimakommunisten wollen die CO2 Atmosphären Glocke sofort weg! Laut aktuellen seriösen Wissenschaftlichen Berichten dauerte es ca. 1000 Jahre bis 60%-85 % des CO2 Gehaltes in der Atmospähre abgebaut wäre. Es gibt auch Klimakirchen Wissenschaftler, die CO2 "schneller" in der Atmosphäre wegbringen könnten, wie in der Wirtschaft Vertreter-verkaufsfloskeln, jeder hat ein besseres Angebot wie der andere zu bieten.

Das heißt mindestens 1000 Jahre kein Auto mehr fahren, keine Flugreisen, kein Strom, Öl-Kohle und Gasverbrennen und atmen bitte auch nicht mehr! Auf gut Deutsch der Mensch sollte am besten weg von der Erde, dann wäre Greta froh! Das ist der größte Angriff auf die Mobilität der Menschheit und das heutige Leben schlechthin. Es droht eine Rolle rückwärts ins Mittelalter. Deutschland ist mit der Klimapolitik auf dem Weg dahin.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

HAUSTIERE WIE HUNDE UND KATZEN IN GEFAHR DURCH DEN KLIMAKOMMUNISMUS: Auch Tiere sind durch die Klimakommunisten in Gefahr. Der Hund verbraucht sehr viel CO2. Durch sein andauerndes Hecheln um die Körpertemperatur zu regulieren und seine Vorliebe für Fleisch ist er den linken Klimakommunisten ein Dorn im Auge.

Eine linke Journalistin, Name tut nichts zur Sache schwadronierte mal darüber alle Hunde einschläfern zu lassen und ihnen Züchtung und Nahrung zu versagen, das sei "gut fürs Klima". Nach wütenten Protesten im Internet, einem sogenannten "Shit Storm" war natürlich alles nur ironisch gemeint. Der Massenmord an unschuldigen Lebewesen, unseren geliebten Haustieren müsste tatsächlich durchgeführt werden, würde man die Null-CO2 Theorie erbarmungslos durchziehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

KLIMAKOMMUNISTEN SIND SELBST DIE GRÖßTEN KLIMASÜNDER: Ikone Greta Thunberg muss zur Weltklimakonferenz nach New York. Natürlich selbst ohne "CO2 zu verbrauchen". Ihr völlig "klimaneutrales" Segelschiff aus dem Besitz des Rothschild Clans. Schon bei dessen Produktion ging wahrscheinlich mehr CO2 drauf, wie wenn sie direkt nach New York geflogen wäre.

N-Tv schreibt: "Ihr Segeltrip sei teurer als ein Flugticket".

Neulich ging auch durch die Medien, dass Politiker der Grünen die meisten Reisen mit dem Flugzeug tätigen würden. Auf Anfrage erklärt die Partei mit "Ausgleichszahlungen" das Klima zu "schonen". Der Weltuntergang wird also verhindert durch Geld, Ablasshandel 2.0. Damit zeigen sie selbst, dass CO2 wohl doch nicht so gefährlich ist wie gesagt wird.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

STiCHWORT "MENSCHENGEMACHTER" KLIMAWANDEL DEN GIBT ES IN DER GROßSTADT WIRKLICH! Denn Strom erzeugt schließlich Hitze! Ja wir sind auf die Suche gegangen und haben ihn tatsächlich gefunden, den "menschengemachten" Klimawandel. Darauf wird nie eingangen:

Warum ist die Erwärmung in Großstädten höher als auf dem Land !? Für Gretas Klimajünger auch hier klar: "Weil eine Stadt soviel CO2 produziert". Falsch! Erwärmung ist darauf zurückzuführen, dass eine Stadt von seinen vielen Einrichtungen lebt. Tausende Klimaanlagen und Städtische Anlagen der industriellen Produktion verbrauchen viel Strom, diese erzeugt Hitze. Die Umgebungswärme aus Städten wird in Temperaturmessungen in die Theorie des "menschengemachten Klimawandels" miteingebracht. Klar in den Städten leben viel mehr Menschen, hat aber auch hier wieder nichts mit CO2 zutun. Wurde dies bei den Messdiagrammen eigentlich berücksichtigt !? Ich denke nicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

CO2 ABLASSHANDEL 2.0 SOLL GELD IN DIE KASSEN DES STAATES SPÜLEN: Warum die Radikalität ? Und warum gibt es kein anderes Thema in den Massenmedien mehr ?

Es geht wie immer nur ums Geld. Damit man in Deutschland die "Klimaschutzziele" erreicht, die im Pariser Klimaschutzabkommen über die Köpfen der Bürger 2017 beschlossen worden.

Diese sehen Treibhausgas (CO2)-Reduktionsmaßnahmen vor. Das Ziel die globale Erderwärmung auf 2 Crad Erhöhung zu begrenzen, ist angesichts der kosmischen und zyklischen Phasen des irdischen Klimawandels nichts anderes als Planwirtschaft des Weltkommunismus. Nun muss die Industrie entsprechend zurückgefahren oder abgeschafft werden um "die Ziele" zu erreichen. Außerdem lässt sich viel Geld verdienen, denn Firmen brauchen nun ein sogenanntes Emmisionszertifikat, um weiter CO2 ausstoßen zu können. Eine Lizenz zum Gelddrucken für den Staat, der in Schulden wegen seinem EU Flop Projekt ertrinkt

In Anlehnung an den Ablasshandel aus dem Mittelalter, wo sich jeder Mensch von der Kirche ein Papier kaufen musste, wegen seiner Sünden um seine Seele aus dem ewigen Fegefeuer zu holen. Und wenn die Münze in dem Kasten klingt, die Seele in den Himmel springt.

 

Wird fortgesetzt!

- Index - Impressum (C)2019 JOHANNES HOFBAUER MEDIA MUSIK GBR